Babysworld, MomLife, Tipps & Tricks 7. Juli 2019

Stillen oder Flasche?

Ein sehr sensibles Thema zur Babyernährung . Stillen oder Flasche geben? Ganz schön polarisierend. Heutzutage haben wir Mütter die Freiheit wählen zu können. Manche Mamas haben jedoch keine Wahl und können nicht stillen oder müssen aus gesundheitlichen Gründen drauf verzichten.

Es gibt aber auch Mütter die können wählen. Und die, die sich aktiv für die Flasche und gegen das Stillen entscheiden sind keine schlechteren Mütter.

Vielleicht stehst du kurz vor der Geburt und hast einfach so gar keine Ahnung was da auf dich zukommen wird. Du bist vielleicht eine der glücklichen Mamas, die wählen können. Dann bist du hier genau richtig. Dieser Beitrag wird einfach meine Erfahrung und Meinung zusammenfassen um dir einen guten Überblick zu bieten.

workingmom 4. Juli 2019

Vereinbarkeit – Job ,Kind, Haushalt ,Mann ?

Ein typisches Gespräch zum Thema Wiedereinstieg in den Job nach der Elternzeit verläuft so

” Wann fängst du denn wieder an zu arbeiten ?”

” Am 01.07.”

” ah ist ja nicht mehr so lange , das wird ne ganz schöne Umstellung werden . Aber du machst ja sicher eh erst mal nur ein paar Stunden oder?”

” ja genau . Ich mache Teilzeit mit 30 Stunden ”

” WAAAAAS? So viele Stunden machst du ?” Und wo ist deine Kleine in der Zeit ? Boah heftig !”

MomLife, workingmom 19. Juni 2019

Was brauchen Familien wirklich? -Blogparade

Über die Dresden Mutti bin ich auf die Blogparade von Sunnybe gestoßen.”Was brauchen Familien in Deutschland wirklich?”

Da mach ich doch gerne mit 🙂

Zeit

Mein Mann hatte direkt nach der Geburt 4 Wochen Urlaub.Sein Arbeitgeber gab ihm da die Möglichkeit direkt nach der Geburt den Urlaub zu nehmen. Ziemlich großzügig denn mit 10 Tagen über den Termin war die Geburt und somit der Urlaubsantritt nicht planbar.

Babysworld 17. Juni 2019

Passendes Babyspielzeug 6-18 Monate

Der Blogpost Babyspielzeug 0-6 Monate hat bereits das sinnvolle und passende Babyspielzeug für Säuglinge thematisiert. Nun soll es mit den größeren Babys weitergehen. Je älter, umso mehr können die kleinen. Ab 6 Monaten können sich die meisten Babys schon drehen. Das Sitzen folgt und ab dem 12./13. Monat das Laufen ( jedes Baby hat seine eigene Entwicklung, die Angaben sind nur PIMALDAUMEN)

Ich möchte dir mal unser sinnvolles Babyspielzeug für diese Altersgruppen vorstellen. Nun kommen auch Alltagsgegenstände ins Spiel. Wobei im älteren Blogpost auch bereits Alltagsspielzeug wie zb. der Spiegel vorgestellt wurde.

MomLife 12. Juni 2019

Mama sein -Vorstellung vs. Realität

Das Baby wird einfach in mein Leben integriert und ich mach so weiter wie bisher

Genau! Klingt voll einfach! Die Hochzeitseinladung , die kurz vor der Geburt reinflatterte habe ich mit folgenden Worten beantwortet:” Ja wir kommen dann zu 3. “. Dass die Hochzeit erst in 4 Monaten stattfand gab mir nicht zu bedenken. Im Gegenteil. Bis dahin hat sich ja alles eingespielt usw. Denkste! Um 21 Uhr saß ich stillend Zuhause , weil LittleOne nur am quäken war.

Natürlich versucht sicher jede Mama und jeder Papa sein Baby in das eigene Leben zu integrieren.

Finanzen, Rente, Tipps & Tricks 10. Juni 2019

Rentenpunkte für Kindererziehungszeiten

Langeweilig! Rente? So weit weg. Aber STOPP! Deine Punkte für die ersten 3 Jahre pro Kind solltest du dir sichern. Das ist voll easy und du verschenkst kein Geld.

Ich spreche hier aber auch nur alle Eltern an, die in der gesetzlichen Rentenversicherung versichert sind. Beamte , Freiberufler etc sind hier außen vor – tut mir leid 🙂

Dieser Beitrag soll so unkompliziert wie möglich zu verstehen sein. Wenn ich mehr ins Detail gehen würde wird es komplizierter. Ich möchte aber grundsätzlich erst mal nur WERBUNG machen, dass DU deine Entgeltpunkte beantragst. Ich selber habe natürlich nichts davon, aber ich weiß, dass nicht jede Mami da draußen einen Plan von diesem System hat. Wer dann erst mit 66 anfängt, die Lücken seines Versicherungskontos bei der DRV zu schließen ist schlecht beraten! Hol mal 30 Jahre alte Nachweise aus der Versenkung!

Babysworld 5. Juni 2019

Unsere Babyflaschen vom Säugling zum Kleinkind

*Werbung* Ein eigener Erfahrungsbericht 2019 – selbst bezahlt und nicht gesponsert 🙂

Bevor ich Mutter wurde war mir klar, dass ich Stillen werde und , dass ich keine Babyflaschen brauchen werde. Ja ja is klar! Immer dieser Konflikt mit Vorstellung und Realität.

Dann wurde ich Mutter und der Weg zum Vollstillen war ziemlich holprig. Anfangs mussten wir LittleOne daher zufüttern. Auch später war es für den Babyvater Patrick einfacher abgepumpte Muttermilch über eine Flasche zugeben , als mit einem schreienden Baby in der Wohnung auf und ab zu laufen bis Mutti endlich vom kurzen Friseurbesuch Mamawellness ( nur Spitzen schneiden- mehr Zeit ist nicht) nach Hause kommt.

Später soll das Kind dann noch lernen selber zu trinken und / oder man gibt Pre nahrung nach dem Abstillen ( sowars bei uns) . Alles benötigt halt eine Flasche.

1 2 3 4