Frühlings- oder Sommerbaby

Vor knapp 1 Jahr war ich kurz vor errechneten Termin. Ok, dass LittleOne sich noch weitere 10 Tage Zeit lassen sollte konnte ich nicht ahnen.

Jedenfalls weiß ich noch wie ich intensiv das Internet nach Listen für die Babyerstausstattung durchkämmt habe. Tatsächlich habe ich viele nützliche Hinweise und Produkttipps erhalten. Dennoch unterscheiden sich alle Listen auch nach Jahreszeit.

Zum Beispiel habe ich für Erstausstattung keine Wärmelampe gebraucht. Das kam dann erst später im Oktober 2018 mit 6 Monaten. Mein Fokus liegt immer auf nützlich aber sparsam! Daher will ich dir hier meine Erstaustattungsliste für ein Frühlingsbaby oder auch Sommerbaby vorstellen.

Das ein Kinderwagen zur Erstausstattung dazugehört ist sicher den meisten klar. Lest dazu wie ich einen Kinderwagen für mein kleines Auto fand.

Sparsam und Nachhaltig in der Babywelt

Vorab möchte ich dir raten wirklich NICHT Vorzukaufen. Das heisst, wenn du ein süßes Langarmkleid in 74 siehst- kauf es eher nicht. Du weisst nicht wann dein Baby diese Größe tragen wird und ob es dann auch zur Jahreszeit passt.

Anfangs haben wir uns die Frage gestellt: Was kostet die Babyerstausstattung? Viele Sachen habe ich tatsächlich gebraucht gekauft oder sogar geliehen. Dafür schäme ich mich nicht, ganz im Gegenteil. Mein Mann und ich sind Stolz, dass unser Budget von 1500€ für die Babyerstausstattung mit Kinderzimmer , Autoschale, Isofix und allem PIPAPO recht günstig war.

Die besagte Wärmelampe mit Standfuß von der Marke Reer* habe ich zB für 10€ gebraucht ergattert – katsching!

Babykleidung

  • Bodies, Wickelbodies, Langarmbodies und Kurzarmbodies am besten von jeder Bodysorte 3-4 Stück in Größe 56 . Meine Tochter war 53cm groß und hat noch so ca 2 Wochen in Größe 50 gepasst. Nach 7 Wochen in Größe 62. Daher finde ich, dass man anfangs mit 56/62 gut starten kann. Wickelbodies sind eine tolle Erfindung,da man nichts über den Kopf oder Popo ziehen muss. Langarmbodies für die ersten Tage , da die kleinen oft die Temperatur noch nicht halten können. Kurzarmbodies in 62 (ungefähr) für die extrem heißen Sommer die eventuel folgen. 2018 war ja kaum auszuhalten. 
  • 5-6 Strampler ggf. mit passenden Jäckchen dabei in 56 /62 Ich bin mit Strampler sehr gut gefahren. Besonders die 56er wurden ohne Ende getragen. Dann kam im Juni der extrem lange und heiße Sommer und LittleOne hatte oft nur einen Bodie oder eine Windel an.
  • 1 Schlafsack Doppelgröße 56/62 * wird anfangs ziemlich groß wirken, aber das ist gar nicht schlimm und du hast länger was davon.
  • 2 Paar Socken dazu empfehle ich SockOns* , damit nach dem strampeln nicht noch ein Socke verschütt geht.
  • 1 Fleece Overall für draußen in Größe 56
  • Mützchen mit LSF* in Größe 37 oder 39
  • 1 Pucksack* Babys lieben Begrenzung und uns half das Pucken zur Beruhigung
SockOns sind ein super MamaHack gegen verlorenen Babysocken
  •  

Wickeln

  • Windeln, windeln, windeln* oder halt Stoffwindeln. Ich habe Wegwerfwindeln verwendet. Später bin ich aus Nachhaltigkeitsgründen auf Stoffwindeln umgestiegen .Wieviele Windeln brauch man am Angang? Ich sag dir VIELE. Plane mal am besten so 7-8 Windeln in der Anfangszeit. Hier war mir schon wichtig wie die Inhaltsstoffe sind. Am besten haben Moltex Windeln* abgeschlossen. Pampers , Babydream, Babylove, Lupilu, Aldi Windeln, hatte ich über die Zeit auch alle benutzt, aber teilweise riechen die schon chemisch, wenn ich die Verpackung geöffnet habe. Von den Inhaltsstoffen bin ich überzeugt von Moltex* und Lillydoo.
  • Feuchttücher* oder Waschlappen* Wer Zero Waste unterwegs ist ist super mit Waschlappen beraten. Auch bei wundem PO hilft oft Wasser und Luft. Ich habe sowohl Feuchttücher* als auch die Waschlappen* benutzt, da mein Mann Feuchttuch Fan ist und ich Team-Waschlappen 😉 Die Babylove vom DM sind ÖkoTest Sieger und da hab erstmal ein BIG Pack bestellt und kam Monate damit aus. Alternativ war ich auch mit den Pampers Pure Feuchttüchern* zufrieden. Die 25 Waschlappen mussten aber wirklich alle 2 Tage mindestens in die Wäsche!
  • Wickelunterlagen Hier habe ich lange überlegt dies in die Liste der Babyerstausstattung aufzunehmen. Wenn ich was von Nachhaltigkeit erzähle aber schon bei den Wegwerfwindeln bestimmt einenüber den Latz kriege, dann kann ich jetzt nicht für die Wegwerf Wickelunterlagen werben. Ok , also ehrlich gesagt habe ich anfangs Wickelunterlagen* zum wegwerfen benutzt. Aber ich rate dir davon ab! Benutze einfach Mulltücher*. Am besten die mit dem dickeren Stoff. 2mal falten und auf die Wickelunterlage. Die Umwelt dankt es.
  • Popocreme* und Heilwolle* bei wundem Po .
Wickeltisch Utensilien
  •  

Babypflege

Zum Thema Wickeln habe ich ja automatisch schon was zur Babypflege geschrieben. Grundsätzlich brauchst du keine Cremes oder Lotions außer eine gescheite Popocreme*   bei der Nabelpflege wird dir deine hebamme alles sagen. So nach Abfall des Bauchnabels kannst du dein baby 1mal die Woche baden. Verwende dazu ganz milden Badezusatz zb den von Babylove ( Spartipp!) oder von Weleda*.

Babynahrung ( Stillen & Flasche)

Wenn ich hier für sparen plädiere, dann erklärt es sich von selbst , dass ich Pro Stillen bin. Dennoch kenne ich auch die Zeit des Zufütterns und Flasche geben . Am meisten sparst du aber, wenn du stillst. Auf Kassenrezept kannst du dir für 3-6 Monate eine elektrische Milchpumpe leihen statt eine teure zu kaufen. Das ist praktisch, wenn der Papa mal füttern muss oder um Milchstau zu vermeiden. Ich denke ein geeignetes Stillkissen* hast du bereits in der Schwangerschaft lieben gelernt, ansonsten ist dies ein absolutes Basic! Achte drauf, dass man es unten zubinden kann.

  • Flaschen* Auch die Stillmamas könnte 1-2 Flaschen vertragen. Abgepumpte Muttermilch kann der Papa füttern, damit mama mal ne Pause hat. Die Flaschenmami brauch deutlich mehr Flaschen* ( ca. 6-7)
  • Sterilisieren die oben genannten Flaschen können in der Mikrowelle sterilisiert werden. Der Spartipp wäre aber alles im Topf 10 Minuten auszukochen. Habe ich auch gemacht. Aber nachdem ich einmal den Topf VERGESSEN hatte und mir alle Schnuller und Flaschen quasi verbrannt sind habe ich mir einen Vaporisator* gekauft. Moderne Kochfeldplatten haben einen integrierten Timer , der automatisch abschaltet. Wenn du sowas besitzt spar dir den Vaporisator.
  • Pre-nahrung* in der Zeit des Zufütterns als auch später nach dem Abstillen habe ich Bebevita Pre* gefüttert. Bitte befrag dazu deine Hebamme oder deinen Kinderarzt.
  • Stilleinlagen für Mutti
  • Flaschenbürste
  • Thermoskanne für abgekochtes Wasser

Baby Möbel

Braucht ein Baby ein Kinderzimmer? NEIN! Aber es ist für viele Mamis einfach ein Ausdruck von Vorfreude das Zimmer schön einzurichten und zu dekorieren. Ich habe das auch gemacht, aber in unserer 3 Zimmerwohnung war einfach zuwenig Platz. Das Büro teilten wir dann auf und es gab eine BabyEcke. Sicher nicht super schick und Pinterest-mäßig, aber ich war damit zufrieden.

  • Babybett – brauchst du erst Später!!! Unsere Tochter schlief erst mit 6 Monaten im eigenen babybett. Wenn du aber sagst, dein baby soll unbedingt direkt drin schlafen oder tagsüber dann kauf es ruhig. Ich würde keins mehr kaufen für den Anfang.
  • Beistellbett* Oh ja, das wiederum brauchst du! Es war einfach eine totale Erleichterung und super praktisch. Nicht nur beim nächtlichen Stillen, sondern auch so .. Das Beistellbett brauch kein Nestchen oder sowas. Wer sparen will rollt ein handtuch zusammen ( Spartipp!). So habe ich das tatsächlich gemacht. Wer Nestchen schön findet kauft eins. Aber halte das Bett so minimalistisch wie möglich, damit die Luft gut zirkulieren kann. Auch ein Betthimmel ist meiner Meinung nach Quatsch.
  • Wickeltisch & Wickelunterlage hier wirst du eine Menge Zeit verbringen. Ein guter Wickeltisch ist also eine lohnende Investition. Wir haben unseren von IKEA Neu für 98€ gekauft. Die Serie Hensvik gibt es aber leider nicht mehr. Das Design erinnert an Puppenstube. Die meisten Wickeltische oder Wickelkommoden wachsen mit und können später als normale Kommode oder Bücherregal verwendet werden. Bei Puckdaddy gibts auch Wickelaufsätze für vorhandene Kommoden.
  • Federwiege* ob das wirklich zur Erstausstattung gehört streiten sich die Geister. Für uns war die elektrische Federwiege von swing2Sleep ein Lifesaver ( der Link zeigt die günstigere Alternative)! Die Anschaffung ist recht teuer. Sicher lohnt sich hier der Blick nach Ebay Kleinanzeigen. Für mich ein Must Have bis ca 4. Monat brauchbar.

Baby unterwegs

  • Kinderwagen klaro! Bei wem war der Kinderwagen kein Teil der Erstaussattung? Ich kann gerne mal aufzählen auf welche features ich heute Wert lege: Sonnenschutz! Am besten ein ausziehbares Sonnensegel. Für die Bauchlieger ein Guckloch nach Vorne und klein faltbar. Ich hatte den Mutsy Evo, weil er in meinen Kleinwagen passen musste. Abgesehen vom mangelhaften Sonnenschutz war ich zufrieden. Gebraucht bei Ebay Kleinanzeigen für 360€
  • Tragehilfe* oder Tragetuch* nicht nur für unterwegs, sondern auch für Zuhause ein Lebensretter. Für mich sogar noch wichtiger als der Kinderwagen, da meine Tochter den Kinderwagen hasste.
  • Autositz* mit Isofixstation* wir sind beim Klassiker MaxiCosi gelandet. Und ja: den haben wir gebraucht gekauft. Er war unfallfrei! Das ist ganz wichtig! Die isofix kann man sich auch sparen und den Autositze jedesmal angurten. Das geht nach ein paar Übungen recht einfach aber den Komfort einer Isofixstation* mit einfach draufklicken wollten wir nicht missen und ich würde es immer wieder so kaufen.

Spielzeug

Meine Meinung zu Spielzeug ist eher: Weniger ist mehr. Zudem bekommt man zur Geburt ne Menge geschenkt. Leider kaufen die Schenker oft Greiflinge oder Schnuffeltücher. Die haben sicher eine Daseinsberechtigung aber wirklich gebraucht habe ich nur folgende Sachen:

  • Spielbogen*
  • Mobile* für den Wickeltisch
  • Oball* zum Greifen lernen war der Oball super auch später wurde er noch viel bespielt . Gebraucht für 1€ gekauft und in der Spülmaschine ausgekocht.
  • Schnuller meine Tochter hat Anfangs die NUK Schnuller* genommen. Nachdem ich aber Vollstillen konnte hat sie diese verweigert und wenn überhaupt nur noch Kirschschnuller* genommen.

Babyapotheke

Bitte befragt eure Hebamme oder Kinderarzt was diese für sinnvoll erachten. Hier zähle ich Produkte auf, die mir persönlich wichtig waren bzw heut noch sind

Erleichterungen für Babys Alltag

Stoffwindelstart erst mit 1?!

Mein Reiseblog